Unsere Verhaltens- und Hygieneregeln in Abstimmung mit den behördlichen Auflagen:

Gibt es geänderte Öffnungszeiten?

Die euch bekannten Öffnungszeiten werden beibehalten.

Trotzdem bitten wir euch, auch die unterschiedlichen Tageszeiten mit niedriger Frequentierung zu nutzen. Außerdem begrenzt bitte euer Training auf maximal 3 Einheiten pro Woche und nutzt die Trainingsflächen nicht länger als 60 bis maximal 90 Minuten. Wir möchten jedem Mitglied die Chance auf ein Training einräumen und bitten daher um Rücksichtnahme.

Wie läuft der Trainingsalltag ab?

Ihr müsst euch aktuell zum Training auf der Fläche nicht mehr anmelden.

Kommt gerne mit Sportsachen zu uns, da die Umkleiden in gewohnter Form zwar genutzt werden dürfen, aber der Zutritt auf eine bestimmte Personenanzahl begrenzt ist. Beim Betreten des Studios wascht oder desinfiziert euch bitte gründlich die Hände. Wir müssen beim Check-in von jedem Mitglied die persönlichen Daten aufnehmen und auch Trainingsbeginn sowie -ende dokumentieren. Diese Daten/Listen werden von uns entsprechend der Anordnung der Landesregierung 4 Wochen aufbewahrt und im Anschluss vernichtet.

Da wir allerdings nur eine begrenzte Zahl von trainierenden den Zutritt gewähren können und diese einzeln eintreten müssen, kann es zu Wartezeiten kommen. Auf Begrüßungsrituale (Händeschütteln, etc.) muss verzichtet werden.

Das Unterlegen großer, selbst mitgebrachter Handtücher während des Trainings ist Pflicht. Beim Training wird ein Handtuch auf die Nutzfläche gelegt. Das Training hat zügig zu erfolgen, Geräte werden nicht mit einem Handtuch blockiert. Alle Geräte werden nach dem Benutzen gründlich desinfiziert.

Werden Kurse stattfinden?

Die Gesundheit unserer Mitglieder hat für uns höchste Priorität. Wir haben seit dem 07.06.2021 wieder ein etwas reduziertes Kursangebot.

Dabei ist die Teilnehmerzahl stark begrenzt, eine Voranmeldung behördlich aber nicht mehr angeordnet. Sofern die maximale Teilnehmerzahl erreicht ist, müssen die anderen Mitglieder ggf. auf die Trainingsfläche ausweichen.

Der Check-in hat unmittelbar vor dem Kurs zu erfolgen und das Studio ist nach dem Kurs wieder zügig zu verlassen. In den Räumen sind alle Abstandsregeln unbedingt einzuhalten. Den Trainern sind die Hygieneregeln bekannt und diese werden strikt umgesetzt. Jeder Kursteilnehmer muss ein großes Handtuch und kann gerne seine eigene Sportmatte mitbringen.

Muss ich eine Maske oder Handschuhe beim Training tragen?

Nein. Während des Aufenthalts auf den Trainingsflächen und in den Kursen besteht für Trainierende keine Maskenpflicht. Es müssen auch keine Handschuhe getragen werden. Es besteht aber eine behördliche Anordnung zum Aufsetzen einer Maske während der Wege zu den Kursräumen und während des Betretens oder Verlassens des Studios.

Außerdem haltet untereinander unbedingt den geforderten Sicherheitsabstand von mindestens 2,0 Metern ein.

Sind die Umkleiden und Duschen nutzbar?

Ja, allerdings ist die Personenanzahl in den Umkleiden begrenzt. Daher kann es zu Wartezeiten kommen. Daher kommt vielleicht schon mit Trainingskleidung ins Studio und lasst große Taschen zu Hause. Wertsachen und Wechselschuhe können zügig im Spind eingeschlossen werden. Beachtet werden müssen dann aber die Zutrittsbeschränkungen zu den Umkleiden.

Was passiert mit meinem Mitgliedsbeitrag?

Den regulären Beitrag buchen wir ab Juni 2021 wieder in gewohnter Weise. In den letzten Monaten während des gesamten Lockdowns haben wir auf Mitgliedsbeiträge verzichtet und somit ein starkes solidarisches Zeichen gesetzt. Bei den freiwilligen Zahlern möchten wir uns nochmals für die aus unserer Sicht nicht selbstverständlichen Zahlungen bedanken.

Ansprechpartner/Hygienebeauftragter im Studio

Frau Kristin Schmuck

Für Fragen und Hinweise stehen euch aber auch alle Mitarbeiter und Trainer jederzeit zur Verfügung.

Stand 08.08.2021 – Änderungen vorbehalten